Schwerpunkt Niederlassung – der Auftritt im Netz

Wer sich heute niederlässt oder eine Praxis übernimmt, der muss sich selbstverständlich auch im www sichtbar machen. Die Zeiten als jeder Niedergelassene regelmäßig seine Sprechzeiten in der Tagespresse veröffentlicht hat, sind längst vorbei. In der Qualität ärztlicher Homepages (oder gar kompletter Social-Media Präsenzen) gibt es allerdings riesige Unterschiede. Wie wichtig der online Auftritt ist, das haben aber noch nicht alle Ärzte verstanden (oder keine Zeit, Lust, Wissen sich damit auseinander zu setzen?)
Da ich selber gerne digital unterwegs bin, finde ich im MumDoc Sommer Special Niederlassung darf ein Beitrag zum perfekten Internetauftritt nicht fehlen.

Steven und Fabian bilden das Team von „ECHTZEITLOS“, sie haben nicht nur den MumDocs zu einer Homepage nach meinen Wünschen verholfen, sondern sich auch selbstständig gemacht mit ihrer Firma für Praxismarketing für Ärzte. Die beiden stehen mir heute für Fragen zur Verfügung.
Los gehts: Stellt euch doch kurz vor – wer steckt hinter „ECHTZEITLOS“?

Ich Steven lebe zusammen mit meiner kleinen Tochter (4) und meiner Frau in Essen. Seit über 12 Jahren arbeite ich im Bereich E-Commerce / CRM und Online-Shops. Und ich, Fabian, lebe in Düsseldorf und bin mittlerweile seit sechs Jahren im Online-Marketing tätig. Insbesondere in den letzten vier Jahren habe ich dann auch mit der Programmierung von Webseiten begonnen.

Wie seid ihr zum Thema Hompages erstellen gekommen? Und was gefällt euch daran besonders?

Wir lieben es einfach , uns immer in neue digitale Projekte hineinzudenken, diese zu Strukturieren und erfolgreich umzusetzen. Ob Online-Shops, Praxis-Websites, Google Anzeigen oder Street View Fotografie, wir freuen uns auf neue Herausforderungen. Mit verschiedenen neuen Projekten und Kunden wird es außerdem nie langweilig.

Wie ergänzt ihr euch? Wer ist wofür zuständig?

Wir haben uns grob gesagt so aufgeteilt, dass Fabian für die Technik und Programmierung der Webseiten zuständig ist, während ich mich um die Themen Sales, Marketing, Fotografie und Kundensupport kümmere.

Allerdings arbeiten wir perfekt Hand in Hand was uns sehr wichtig ist und sind auch oft in Telefonkonferenzen gemeinsam für die Kunden präsent. Für uns ist das ideal, weil wir so auch unmittelbar technisches Feedback geben können und Umsetzungen ohne Informationsverlust gemeinsam realisieren können.

Was ist die besondere Herausforderung an medizinischen bzw. ärztlichen Homepages?

Wir sehen häufig uralte oder überhaupt keine Onlinepräsenz bei Ärzten. Das liegt zum einen daran, dass etablierte Ärzte nie die Notwendigkeit einer eigenen Website gesehen haben. Andere wiederum wollen eine eigene Webpräsenz aufbauen und finden nicht den richtigen Dienstleister oder es fehlen Zeit und Know-How – das wollen wir gerne ändern.
Die Website ist meistens der erste Schritt – wir bieten ein nachhaltiges Konzept an. Von der Website bis hin zu Praxis- und Mitarbeiterfotos. Dabei kann der Kunde selbstverständlich wählen wieviel Unterstützung und wieviel digitale Lösungen er wünscht. Wir begleiten sowohl bei Praxisgründungen den kompletten Aufbau einer Webpräsenz (Homepage, Socialmedia, Werbung, Marketing…), als auch bei Übernahme einer Praxis lediglich den Umzug einer Seite oder kleinere Neuerungen.

Wie kam es, dass ihr die MumDocs Seite programmiert habt? Was waren die Herausforderungen dabei?

Durch meine Frau als MumDoc sind wir in Kontakt mit Katrin gekommen – hier ging es für uns zum ersten Mal um ein Herzensprojekt – wir freuen uns, dass MumDocs so gut angenommen wird und das hier über 1.000 Ärztinnen & Mamis einen weiteren Platz haben um sich auszutauschen und wertvolle Informationen zu erhalten. Die Herausforderung war eine übersichtliche Homepage zu erstellen, die eine feminine aber nicht kitschige Note haben sollte. Wir hatten regelmäßig Telefonkonferenzen mit Katrin um uns diesbezüglich abzustimmen und die Anforderungen an die Seite entsprechend umzusetzen (Beispielsweise einem Bereich für Mentorinnen mit Profilen, Blog Seite, Potential für einen Shop zu berücksichtigen usw.)

Was unterscheidet euch von anderen Dienstleistern in dieser riesigen Branche?

Im Unterschied zu großen Agenturen kümmern wir uns ganzheitlich um unsere Kunden – bei uns bist du keine Nummer, sondern immer impersönlichen Kontakt – der schnellste Weg ist oft ein kurzes Gespräch um eine neue Idee ins Leben zu rufen.

Auch nach Abschluss des Projektes stehen wir gerne zur Verfügung, die Website weiterhin zu betreuen.

Was empfehlt ihr den MumDocs – worauf sollte man als Ärztin achten bei Angeboten für eine neue Homepage?

Bevor überhaupt ein Angebot eingeholt wird, empfehlen wir die Anforderungen des Projektes  so präzise und ausführlich wie möglich zu formulieren. Insbesondere der Umfang des Projektes sollte klargestellt werden. Für Agenturen ist es wichtig zu wissen, wie viele  Seiten und Unterseiten etwa erstellt werden müssen, welche technischen Features (z.B. Kontaktformular) die Seite benötigt und vor allem, ob der Kunde den Content (Bild & Text) selbst liefert oder ob auch das von der Agentur übernommen wird.

Du möchtest schon länger für deine Patienten im Netz besser sichtbar sein?
Du wünschst dir ein Update für eine angestaubte Praxishomepage?

Dann melde dich bei „Echtzeitlos“! 

Als MumDoc ist das erste Beratungsgespräch selbstverständlich kostenlos und du erhältst außerdem einen „Quick Check“ deiner bestehenden Webpräsenz mit Ideen für eine Überarbeitung und Neugestaltung.

Echtzeitlos – zur Website
Katrin
Katrin MumDocs Gründerin
Agentur Echtzeitlos
Agentur EchtzeitlosMarketing für Ärztinnen & Ärzte